Gestaltung büro uebele, © Karin Sander, VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Installationsansichten der Ausstellung KARIN SANDER in der Kunsthalle Tübingen.
Foto: Martin Lauffer
Für die Werke von Karin Sander gilt: © Studio Karin Sander, VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Installationsansichten der Ausstellung KARIN SANDER in der Kunsthalle Tübingen.
Foto: Martin Lauffer
Für die Werke von Karin Sander gilt: © Studio Karin Sander, VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Installationsansichten der Ausstellung KARIN SANDER in der Kunsthalle Tübingen.
Foto: Martin Lauffer
Für die Werke von Karin Sander gilt: © Studio Karin Sander, VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Installationsansichten der Ausstellung KARIN SANDER in der Kunsthalle Tübingen.
Foto: Martin Lauffer
Für die Werke von Karin Sander gilt: © Studio Karin Sander, VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Karin Sander

27. März bis 4. Juli 2021

 

KARIN SANDER hat über die letzten vier Jahrzehnte einen sehr eigenen künstlerischen Standpunkt in der Tradition des Postminimalismus entwickelt. Sie bricht die rigide Haltung der Konzeptkunst der 1960er Jahre auf und erweitert diese um sensuell prozesshaft-partizipatorische Ansätze. Mit seismografischem Gespür reagiert sie auf alltägliche, architektonische, institutionelle oder gesellschaftliche Gegebenheiten und verändert diese mit subtilen Eingriffen. So poliert sie zum Beispiel Bilder in die Wand hinein, indem sie die Quadratur der konventionellen Platzierung an der Wand zu einem Spiegel der Umgebung macht. Oder sie bricht die Symbolik der Darstellung eines Objekts im musealen Raum, wie beispielsweise bei der Serie der Kitchen Pieces, bei der anstelle des Vanitas Stilllebens die anwesende Frucht vor unseren Augen vergeht.

Mehr


Karin Sander, Map Icon, 2020, Detail, © Studio Karin Sander, VG Bild-Kunst, Bonn 2021 Foto: Karin Sander
Karin Sander-Ausstellung

IHR BESUCH

Öffnungszeiten

Derzeit haben wir geschlossen, sobald es die Inzidenzen wieder zulassen, werden wir unverzüglich wieder für Sie öffnen.

 

MdV Tunnel, © Annett Zinsmeister 2020, VG Bild-Kunst, Bonn 2021
AUSSER HAUS

ANNETT ZINSMEISTER

ERÖFFNUNG: FREITAG, 21.05.2021, 18 UHR (in welcher Form die Eröffnung stattfindet, geben wir kurzfristig bekannt)

ANNETT ZINSMEISTER lebt seit 1990 in Berlin. Mit ihren ortspezifischen Arbeiten und spektakulären räumlichen Interventionen hat sie international Bekanntheit erlangt. Unter dem Format AUSSER HAUS wird sie für die Kunsthalle Tübingen eine neue Fassadenarbeit für die Hochhaus-Architektur gegenüber der Kunsthalle entwerfen.

 


Besucherin malt in der Kunsthalle Tübingen. Foto: Ulrich Metz
KINDER.MALWETTBEWERB

Ich an meinem Lieblingsort

27. März bis 6. Juni 2021

Die Kunsthalle Tübingen veranstaltet erstmalig einen KINDER.MALWETTBEWERB. Alle Kinder im Alter von sechs bis dreizehn Jahren sind eingeladen, ein Bild zum Thema »Ich an meinem Lieblingsort « zu gestalten. Die besten Bilder werden am KINDER.MALFEST am 4. Juli um 14 Uhr mit einem Preis ausgezeichnet. Weitere Infos über die Teilnahmebedingungen finden Sie unter diesem Link:

BROSCHÜRE KINDER.MALWETTBEWERB

Besucherinnen und Besucher in der Kunsthalle Tübingen stellen ein Tableau Vivant. Foto: Familie Kosmützky
Gute Nachrichten

EMYA-Nominierung

Kunsthalle Tübingen für den Europäischen Museumspreis (EMYA) nominiert

Der vom European Museum Forum ausgerichtete Preis belohnt Institutionen, die Qualitätsmaßstäbe setzen. Bewertet wird dabei die Präsentation der Ausstellung, Innovation sowie der Nutzen und die Qualität der Institution für die Öffentlichkeit. Drücken Sie uns die Daumen!

Kunstvolle Ferien. Foto: Wynrich Zlomke
Ferienprogramm

KUNSTVOLLE FERIEN

Workshops für Schüler*innen in den Pfingstferien

In den Pfingstferien finden erstmals im Atelier der Kunsthalle Tübingen verschiedene Workshops für Schüler*innen statt. Die Angebote befassen sich mit unterschiedlichen Themen und künstlerischen Arbeitsweisen und sind für verschiedene Altersgruppen konzipiert. Weitere Informationen zu den Workshops erhalten Sie unter folgendem Link:

BROSCHÜRE KUNSTVOLLE FERIEN


Kunsthalle Tübingen AUSSER HAUS

BETTINA POUSTTCHI. BLOCK

Film: Roland Altenburger


Die nächsten Veranstaltungen

Samstag, 22. Mai
10 - 12:30 Uhr

Online-Workshop

MENSCHEN ZEICHNEN

Workshop mit dem Künstler Martin Alber

 

Im Workshop MENSCHEN ZEICHNEN lernen Sie die wichtigsten Grundkenntnisse im Figurenzeichnen, können Ihr Wissen auffrischen oder vertiefen. Angeleitet vom Künstler Martin Alber arbeiten Sie mit verschiedenen Techniken und Herangehensweisen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Bitte halten Sie folgendes für den Kurs bereit:

  • Zeichenstifte und Papier eigener Wahl (z.B. Bleistift, Buntstifte, Tuschestifte)
  • Werbeprospekte, in denen Menschen abgebildet sind (z.B. Prospekte für Mode), Zeitschriften/Zeitungen, in denen Menschen abgebildet sind (möglichst Ganzkörperbilder)

 

Abb.: Installationsansichten der Ausstellung KARIN SANDER in der Kunsthalle Tübingen. Foto: Martin Lauffer (Detail) Für die Werke von Karin Sander gilt: © Studio Karin Sander, VG Bild-Kunst, Bonn 2021

mehr

 

Der Workshop findet über die Online-Plattform ZOOM statt. Hierfür benötigen Sie ein Internet-fähiges Endgerät mit Kamera und Mikrofon. Nach bestätigter Anmeldung und Zahlungseingang der Kursgebühr senden wir Ihnen die Zugangsdaten zum Kurs spätestens zum Kurs spätestens bis Freitag, 21. Mai um 16 Uhr per E-Mail zu.

 

Dieser Online-Workshop ist in abgewandelter Form der Ersatz für den Zeichenkurs SAMSTAGS-AKTE, der Pandemie-bedingt am 22. Mai nicht vor Ort in der Kunsthalle Tübingen stattfinden kann.