ALMOST ALIVE

HYPERREALISTISCHE SKULPTUR IN DER KUNST / 21.07. – 21.10.2018

Im Verlauf der gesamten Kulturgeschichte haben Künstler Techniken entwickelt, um den menschlichen Körper so realistisch wie möglich abzubilden. Während illusionistische Skulpturen früherer Jahrhunderte jedoch im Kontext überlieferter Ordnungen standen, kommt seit dem 20. Jahrhundert der Mensch als Individuum in den Blick. Die nordamerikanischen Künstler George Segal, Duane Hanson oder John DeAndrea wendeten sich in den 1960er Jahren erneut der realistischen Darstellung des menschlichen Körpers zu. Sie schufen hyperrealistische Skulpturen, die bis heute nachfolgende Bildhauergenerationen inspirieren. Die Ausstellung ALMOST ALIVE gibt einen Überblick der hyperrealistischen Bewegung der letzten 50 Jahre.

Mehr

Blick in die aktuelle Ausstellung der Kunsthalle Tübingen. Foto: Ulrich Metz | für die Arbeiten von Duane Hanson © VG Bild-Kunst, Bonn, 2018

Blick in die aktuelle Ausstellung der Kunsthalle Tübingen. Foto: Ulrich Metz
Öffentliche Führungen

ALMOST ALIVE

Hyperrealistische Skulptur in der Kunst

donnerstags, 17:30 Uhr, samstags und sonntags, 15 Uhr

Birgit Jürgenssen Ohne Titel, (Selbst mit Fellchen), 1974/77 Estate Birgit Jürgenssen Estate Birgit Jürgenssen. Courtesy Galerie Hubert Winter, Vienna Bildrecht Vienna, 2018
KOMMENDE AUSSTELLUNG IM NOVEMBER

BIRGIT JÜRGENSSEN

Ich bin


Jean-Philippe Kindler Foto: Jakob Kielgaß
Kunst - Körper - Poetry

Hochkunst meets Poetry Slam

Der renommierten Poetry Slammer Jean-Philippe Kindler und fünf weitere Poetry Slammer sind eingeladen für die Themenräume der Almost-Alive-Ausstellung einen Beitrag zu dichten, über die das Publikum abstimmen kann.

Samstag, 20. Oktober, 18 Uhr

Foto: Wynrich Zlomke
Am Werk

Am Werk

Eine Kunstvermittlerin des Hauses spricht mit Ihnen, den Besuchern, über die ausgestellten Werke der aktuellen Schau.

Jeden Donnerstag von 12 bis 14Uhr

Kunsthalle für Kids. Foto: Wynrich Zlomke
Kunsthalle für Kids

Das offene Atelier für Kinder!

Kinder können über die Laufzeit des Angebots jederzeit gebracht und abgeholt werden.

jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr


Aktion Schule

Angeregt von den Werken in der Ausstellung ALMOST ALIVE. HYPERREALISTISCHE SKULPTUR IN DER KUNST entwickeln Schüler*innen eigene Performances. Ein Kunstvermittlungsprojekt der Kunsthalle Tübingen in Kooperation mit Ralf Bertscheit und den Schüler*innen der Klasse 4 der Grundschule auf der Wanne.


Die nächsten Veranstaltungen

Blick in die Kunsthalle Tübingen. Foto: Wynrich Zlomke

Donnerstag, 27. September
17:30 Uhr

Öffentliche Führung

Bei unseren öffentlichen Führungen in der Kunsthalle Tübingen erfahren Sie spannende Infos über die Ausstellung und die gezeigten Werke.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 


Kunstvermittlerin sprich in der Kunsthalle Tübingen über Lara Favarettos Arbeit. Foto: Wynrich Zlomke

Donnerstag, 27. September
12-14 Uhr

Am Werk

Eine Kunstvermittlerin des Hauses spricht mit Ihnen, den Besuchern, über die ausgestellten Werke der aktuellen Schau. Sprechen Sie unsere Mitarbeiterin einfach auf die Exponate, über die Sie mehr erfahren möchten, an.

Bis auf die Eintrittsgebühren fallen keine Teilnahmekosten an.

 

 


Blick in die Kunsthalle Tübingen. Foto: Wynrich Zlomke

Samstag, 29. September
15 Uhr

Öffentliche Führung

Bei unseren öffentlichen Führungen in der Kunsthalle Tübingen erfahren Sie spannende Infos über die Ausstellung und die gezeigten Werke.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!