Franz Marc, Die Blauen Fohlen, Detail,1913 Kunsthalle Emden – Stiftung Henri Nannen und Schenkung Otto van de Loo Foto: Elke Walford, Fotowerkstatt Hamburger Kunsthalle

Herzstücke

Sammlung Kunsthalle Emden

05.03.2022 – 06.06.2022

Herzstücke

»Ich habe das gesammelt, was Lust in mir erweckt hat, was mich bis unter die Haut schmerzte, mich freute oder mich auch wütend gemacht hat«

schrieb Henri Nannen (1913-1996) über seine Sammelleidenschaft. Der Gründer und langjährige Chefredakteur des Magazins Stern hat aus dem Bauch heraus über Jahrzehnte eine hochkarätige Sammlung aufgebaut. Diese stiftete Henri Nannen als Grundstock der Kunsthalle Emden, die 1986 eröffnet werden konnte.

Unter dem Titel HERZSTÜCKE sind 70 Hauptwerke der Sammlung Kunsthalle Emden jetzt in Baden-Württemberg zu Gast. Dabei folgt die Präsentation in der Kunsthalle Tübingen dem in der Sammlung Kunsthalle Emden angelegten roten Faden der expressiv-figurativen Kunst durch das 20. Jahrhundert: Von bekannten Meisterwerken des deutschen Expressionismus mit Künstlern der Künstlergruppen Brücke und Blauer Reiter über die expressiven Tendenzen der Nachkriegszeit bis in die 1990er Jahre.

Auf der Grundlage der Meisterwerke aus Emden hat die Tübinger KI-Medienkünstlergruppe Lunar Ring für HERZSTÜCKE mittels eines KI-Verfahrens neue visuelle Phänomene generiert, die Sie zudem in der Kunsthalle Tübingen erleben können.

 

UNSER BESONDERER SERVICE

Am Montag ist die Kunsthalle für Sie geöffnet und Sie erhalten an diesem Tag unseren Audioguide kostenlos!

 

Kuratorin:

Dr. Nicole Fritz

Kuratorische Assistenz:

Lisa Maria Maier

Szenografie:

jangled nerves und castX, Stuttgart

 

Künstler*innen der Ausstellung:

Pierre Alechinsky, Karel Appel, Hans Matthäus Bachmayer, Max Beckmann, Erma Bossi, Herbert Brandl, Miriam Cahn, Constant, Gunter Damisch, Sonia Delaunay-Terk, K. O. Götz, Erich Heckel, Reinhold Heller, Bernhard Hoetger, Asger Jorn, Hanns Ludwig Katz, Georg Kolbe, Oskar Kokoschka, Peter Kuckei, André Lhote, August Macke, Franz Marc, Paula Modersohn-Becker, Otto Modersohn, Otto Mueller, Gabriele Münter, David Nash, Emil Nolde, Hermann Max Pechstein, Francis Picabia, Pablo Picasso, Jorma Puranen, Christian Rohlfs, Salomé, Josef Scharl, Helmut Sturm, Cornelius Völker, Bernd Zimmer

 

Die Ausstellung wird gefördert von:

                  

 

Die Ausstellung entsteht in Kooperation mit der Kunsthalle Emden, der wir für die engagierte Zusammenarbeit danken.