SUPERNATURAL

Skulpturale Visionen des Körperlichen

10. Oktober 2020 bis 7. März 2021

Nach der Ausstellung ALMOST ALIVE, die hyperrealistische Skulpturen der Pioniergeneration bis zur Jahrtausendwende präsentierte, fragt die Ausstellung SUPERNATURAL nach der Zukunft der Körperlichkeit im Zeitalter des Anthropozän.
Angesichts der technologischen Entwicklung in der Biogenetik wird der Mensch zukünftig in der Lage sein, alles Lebendige, die Natur, die Tierwelt und die Ebenbilder des Menschen existenziell zu verändern. Wie werden die Körper der Zukunft aussehen? Wer oder was werden wir sein? In welcher Umwelt werden wir leben? Die Ausstellung SUPERNATURAL gibt Antworten aus dem Bereich der hyperrealistischen und realistischen Skulptur.

Mehr



Blick in die Supernatural-Ausstellung in der Kunsthalle Tübingen. Foto: Ulrich Metz, 2020
Lieblingskunstwerk

#supernatural_favorites

Wählen Sie Ihren Favoriten

 

Welches ist Ihr persönliches Lieblingskunstwerk in der SUPERNATURAL-Ausstellung? Teilen Sie es mit uns auf Instagram unter dem Hashtag #supernatural_favorites

Bettina Pousttchi. BLOCK. Foto: Wynrich Zlomke
Ausser Haus

Bettina Pousttchi. BLOCK

MITMACHEN

 

Nehmen Sie an unserer Mitmach-Aktion anlässlich des ersten AUSSER-HAUS-Projektes der Kunsthalle Tübingen teil. Es warten tolle Preise auf Sie. Weitere Infos erhalten Sie unter diesem Link: BETTINA POUSTTCHI. BLOCK

 

 

 


Besucherin malt in der Kunsthalle Tübingen. Foto: Ulrich Metz
Kunstvermittlung

Kunsthalle für Kids

jeden Sonntag von 14 - 17 Uhr

Wir freuen uns darauf, unsere kleinen Besucher zu der Ausstellung SUPERNATURAL in unserem frisch renovierten Atelier zu begrüßen.

Pablo Picasso Etude pour „La suite des déjeuners“, 10.08.1959 Stiftung Kunsthalle Tübingen © Succession Picasso / VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Shop

Picasso-Tasche

Jetzt neu im Kunsthallen-Shop

Chic und praktisch für Ihren Einkaufsbummel!

Kosten: 19 Euro

Bestellen Sie jetzt per E-Mail an shop@kunsthalle-tuebingen.de

 

Kunsthallen-Direktorin Dr. Nicole Fritz ( I.), Mark Oei (Büro Lederer Ragnarsdóttir Oei), Achim Mey (Geschäftsführer Mey Generalbau) und Edith Erkenbrecher (Bautechnikern und Prokuristin, Mey Generalbau), Foto: Kunsthalle Tübingen
Kunsthalle im Wandel

Neue Räume für kreative Ideen

Willkommen im neuen Atelier der Kunsthalle Tübingen!

Der Umbau des Stiftungsgebäudes der Kunsthalle in ein modernes Kunstatelier wurde vom renommierten Büro Lederer Ragnarsdóttir Oei konzipiert und von der Firma Mey Generalbau GmbH umgesetzt.

Gefördert durch die Wüstenrot Stiftung.


Kunsthalle Tübingen AUSSER HAUS

BETTINA POUSTTCHI. BLOCK

Film: Roland Altenburger


Die nächsten Veranstaltungen

Blick in das Café Kunsthalle. Foto: Wynrich Zlomke

Freitag, 30. Oktober
15 Uhr

Kunsthalle 60+

AUF EINEN KAFFEE MIT DEM WUNDERKIND

Kunstgenuss in angenehmer Gesellschaft bietet dieses neue Format der Kunsthalle Tübingen allen kunstinteressierten Best Agers. In einem fachkundig geführten Rundgang durch die Schau erfahren Sie Wissenswertes, Interessantes und Überraschendes über die SUPERNATURAL-Ausstellung und die Exponate. Beim gemeinsamen Kaffee und Kuchen im C.A.F.É KUNSTHALLE tauschen Sie sich in entspannter Atmosphäre über den Kunstnachmittag in der Kunsthalle aus. Ein Genuss für alle Sinne!

mehr

  • Ermäßigter Eintritt
  • Die Führung mit Doris Neururer ist für Sie kostenfrei. (Bitte beachten Sie, dass die Kosten für den Café-Besuch nicht im Eintritt inbegriffen sind.)
  • Zahl der Teilnehmenden: ab 3 Personen
  • Nach Voranmeldung per E-Mail an fuehrungen@kunsthalle-tuebingen.de oder telefonisch von Montag bis Freitag (vormittags) unter +49 (0)7071 9691 12.
  • Bei unseren Führungen und Angeboten achten wir auf die Einhaltung des Sicherheitsabstandes zwischen den Teilnehmenden. Deswegen behalten wir uns vor die Teilnehmendenzahl ggf. zu begrenzen.

Bettina Pousttchi. BLOCK. Foto: Wynrich Zlomke

Samstag, 31. Oktober
11:30 Uhr

Stadtteilführung

AB IN DIE WANNE! EINE STADTTEILFÜHRUNG ANLÄSSLICH DES AUSSER HAUS-PROJEKTS BETTINA POUSTTCHI. BLOCK

Mit Zita Hartel, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Kunsthalle Tübingen

 

Eines der zwei hexagonalen Hochhäuser aus den 1960er Jahren gegenüber der Kunsthalle ist Teil unseres ersten AUSSER HAUS-Projekts: Die Berliner Künstlerin Bettina Pousttchi lässt uns mit ihrer eindrücklichen Fassadenarbeit das Gebäude mit neuen Augen sehen – ein wunderbarer Anlass, die Gegend um die Kunsthalle, genannt Wanne, besser kennenzulernen. Zita Hartel stellt Ihnen im gemeinsamen Stadtspaziergang zentrale Straßen, Plätze und Gebäude vor.

mehr

  • Konzept und Führung: Zita Hartel
  • Teilnahmegebühr: 6 €
  • Zahl der Teilnehmenden: ab 3 Personen
  • Führungsdauer: ca. 60 Minuten
  • Treffpunkt: Foyer der Kunsthalle Tübingen
  • nach Voranmeldung per E-Mail an fuehrungen@kunsthalle-tuebingen.de oder telefonisch von Montag bis Freitag unter +49 (0)7071 9691 12

Besucherinnen und Besucher in der Kunsthalle Tübingen. Foto: Ulrich Metz

Samstag, 31. Oktober
15 Uhr

Öffentliche Führung

Bei unseren öffentlichen Führungen in der Kunsthalle Tübingen erfahren Sie spannende Infos über die Ausstellung und die gezeigten Werke. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

mehr

  • Führungsgebühr: 4 € zzgl. Eintritt
  • Nach Voranmeldung per E-Mail an info@kunsthalle-tuebingen.de oder telefonisch von Montag bis Freitag unter +49 (0)7071 9691 12.
  • Bei unseren Führungen und Angeboten achten wir auf die Einhaltung des Sicherheitsabstandes zwischen den Teilnehmenden. Deswegen behalten wir uns vor, die Teilnehmerzahl ggf. zu begrenzen.